Aus der Praxis – für die Praxis

Die afsain ist eine Anbieterin von praxisorientierten Weiterbildungsangeboten für diplomierte Pflegefachfrauen oder Pflegefachmänner auf Stufe höhere Fachschule, die in einer Fachabteilung wie Anästhesie-, Intensiv- oder Notfallmedizin oder auf einer Intermediate-Care-Station (IMC) arbeiten.

Um dort geforderte Kernkompetenzen (Fachwissen in komplexen pflegerischen und medizinischen Situationen, technisches Know-how, Personal- und Sozialkompetenz, interdisziplinäres und vernetztes Denken und Handeln) berufsbegleitend in einer Weiterbildung zu fördern, schafft die afsain zusammen mit den Praxisspitälern entsprechende Bildungsangebote. Die afsain ist von der eidgenössischen Kommission für höhere Fachschulen des Bundesamtes für Berufsbildung und Technologie (BBT) seit 2011 anerkannt.

Folgende Angebote bestehen:

Alle Angebote der afsain sind ausgerichtet an der Berufspraxis: Referenten/-innen aus dem Spitalalltag vermitteln Fachwissen, das auf den Spitalalltag der Studierenden ausgerichtet ist. Der Besuch von afsain-Angeboten ist berufsbegleitend und setzt eine berufliche Tätigkeit im Gesundheitswesen voraus. 

Der Nachdiplomkurs IMC umfasst 16 Tage Präsenzunterricht verteilt auf 3-4 Monate plus einen halben Prüfungstag. Schwerpunkt des Unterrichtes ist die Vermittlung von pflegerischem, medizinischem und medizintechnischem Fachwissen.

Unser Ziel ist es...

  • den Studierenden eine ausgezeichnete, praxisorientierte Weiterbildung anzubieten,
  • sie bis zu dem von ihnen gewählten Abschluss kontinuierlich zu begleiten,
  • ihnen den besten «Bildungsrucksack» mit auf den Weg zu geben,
  • sie zu gefragten Fachpersonen im Arbeitsmarkt auszubilden. 

Darum legen wir Wert darauf, dass...

  • das Unterrichtsklima lernförderlich und motivierend ist
  • wir transparent sind in all unseren Schulprozessen
  • unsere Dozentinnen und Dozenten in der Praxis tätig sind
  • die Lehr- und Lerninhalte inhaltlich aktuell, strukturiert und praxisorientiert sind
  • wir uns ständig verbessern können, darum holen wir regelmässig die Meinung und die Anregungen der Studierenden, der Berufsbildner und der Dozenten ein
  • wir berufspolitisch am «Puls» bleiben und Empfehlungen von der OdASanté und vom SBFI gewinnbringend umsetzen