Überwachungspflege (NDK) ab Oktober 2018


Broschüre als PDF herunterladen


Ab Oktober 2018

************* 

Die Ansprüche an Pflegefach­personen im Akutbereich werden immer grösser und umfangreicher. Patienten, die zum Beispiel nach einer Operation, nach einem Myokardinfarkt oder Hirnschlag in einem instabilen Zu­stand sind und intensive Überwachung, Betreuung und Pflege benötigen, werden in den Akutspitälern zunehmend auf speziellen Überwachungsstationen wie einer Intermediate Care Unit, einer Stroke Center oder einem Aufwachraum behandelt und gepflegt. Daher sind Pflegefachpersonen, die in einem solchen Bereich arbeiten gefordert, sich das nötige Fachwis­sen anzueignen, um den Anspruchsvollen Aufgaben gerecht zu werden.

In der afsain haben Sie die Möglichkeit, diese Kompetenzen in einem berufsbegleitenden Nachdiplomkurs zu erwerben.

Zielgruppe
Pflegefachleute mit einer beruflichen Tätigkeit, auf einer IMC-Stationen, stroke unit oder stroke center, coronary care unit, Aufwachräume, Pädiatrische oder neonatologische Überwachungsstationen oder Intensivpflegestationen. Der NDK Überwachungspflege eignet sich auch sehr gut für Pflegefachpersonen die auf einer Intensiv-, Notfall- oder Anästhesieabteilung ohne Weiterbildungsanerkennung arbeiten. Pflegefachleute, die sich auf eine berufliche Tätigkeit in einer der genannten Stationen vor­bereiten möchten.

Vorausgesetzte Qualifikationen
Zugelassen zur Weiterbildung Überwachungspflege sind:

  • Personen die über einen Abschluss auf der Tertiärstufe als dipl. Pflegefachfrau/-mann HF (AKP; DN2) oder Bachelor of Science in Pflege FH oder über ein gleichwertiges ausländisches Diplom in Pflege (Art. 68 BBG, Art. 69 BBV) verfügen (Ein ausländischer Abschluss in Pflege gilt als gleichwertig, wenn er vom Schweizerischen Roten Kreuz anerkannt ist. Ausgenommen von dieser Regelung sind ausländische Abschlüsse in der Kinderkrankenpflege.)
  • oder Personen die über einen Abschluss auf der Tertiärstufe als dipl. Hebamme HF bzw. Bachelor of Science Hebamme FH oder über ein gleichwertiges ausländisches Diplom (Art. 68 BBG, Art. 69 BBV) verfügen.
  • Sie verfügen über eine hohe Eigenverantwortlichkeit und sind es gewohnt, Aufgaben pragmatisch, engagiert und mit der nötigen Ausdauer zielgerichtet zu erledigen.


Allgemeine Voraussetzungen
Um das Zertifikat zur Pflegefachfrau Überwachungspflege zu erlangen ist während der theoretischen Bildung oder in den nachfolgenden fünf Jahren ab Beginn der Theorieausbildung eine berufliche Tätigkeit in einer der folgenden Überwachungsstation erforderlich, damit der praktische Teil des Zertifikationsverfahrens absolviert werden kann:

  • IMC-Stationen
  • Neurologische Überwachungsstationen («stroke unit oder stroke center»)
  • Kardiologische Überwachungsstationen («coronary care unit»)
  • Aufwachräume
  • Pädiatrische oder neonatologische Überwachungsstationen
  • Intensivpflegestationen

Dozentinnen / Dozenten
Qualifizierte ärztliche und pflegerische Dozentinnen und Dozenten der AFSAIN aus den Fachabteilungen Anästhesie, Intensiv-, Notfallmedizin und IMC.

Kursschwerpunkte
Unsere NDK Überwachungspflege vermittelt Ihnen vertiefte medizinische, pflegerische und medizintechnische Kenntnisse im Bereich Akutmedizin und befähigt Sie, die Patienten sicher und kompetent zu überwachen und zu pflegen. Durch diese neu erworbenen fachlichen Kompetenzen sind Sie in der Lage, in Notfällen und kom­plexen Situationen klare Prioritäten zu setzen und entsprechend der Dringlichkeit vorzugehen.

Zentrale Kursthemen sind:
Siehe: Lernzielkatalog Überwachungspflege

Abschluss
Das Zertifikationsverfahren umfasst zwei Teile:
Teil 1: Leistungsnachweis des theoretischen Unterrichtes.
Teil 2: Leistungsnachweis der erreichten Kompetenzen am Lernort Praxis. Das Zertifikat erhält, wer die Weiterbildung Überwachungspflege komplett und erfolgreich absolviert hat. Die Prüfung kann ein Mal wiederholt werden. KursortAarau und Baden

Übergangsbestimmungen (Anerkennung IMC Kurs der afsain) Absolventinnen oder Absolventen, welche 2012 oder später einen IMC Kurs an der afsain absolviert haben, können ab Herbst 2018 einen Antrag zum nachträglichen Ausstellen des Nachdiplomzertifikates Überwachungspflege bei der afsain stellen. (zum Antragsformular) Diese Übergangsbestimmungen sind bis fünf Jahre nach Inkrafttreten der Mindestanforderungen in Kraft.

Mitgeltende Dokumente:
AGB

Mindestanforderungen gemäss OdA Sante
Übergangsbestimmungen IMC ÜWP

Antrag Zertifikat Überwachungspflege

Antrag Weiterbildungsbewilligung als Lernort Praxis

Leitfaden Überwachungspflege

Leistungsnachweis Lernort Praxis (Dokument auf die Festplatte laden und dann ausfüllen) 

Literaturliste

Lernzielkatalog

Beurteilungskonzept

Musterstudienplan

Tätigkeitskatalog

Unterrichtsinhalte

 

 

Von IMC zu ÜWP
Ihr IMC-Zertifikat der afsain können Sie jetzt zu einem Zertifikat ÜWP umschreiben lassen. Füllen Sie dazu dieses Formular aus,